Leitartikel

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis ...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen Januar-September 2020

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate Januar bis September 2020 herunter (Juli und August Sommerpause): pdf Veranstaltungen Januar bis September 2020
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Weihnachtspäckchenaktion für Obdachlose

    Diese Aktion läuft auf vollen Touren. Sie haben noch bis zum 12. Dezember die Möglichkeit Ihr Päckchen abzugeben - in der Kirche, beim Küster oder im Gemeindebüro. Danke im Voraus!

     

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-2/2019/2020 (März, April, Mai 2020)

    ist der 25. Januar 2020. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht:

    Im Rahmen der ökumenischen Vortragsreihe "Am Achten um Acht" referiert Wilfrfied Wunden, Misereor e.V. Aachen, über 50 Jahre Fairer Handel - Ökumene füpr eine gerechte Wirtschaft. Die Veranstaltung findet am 8. Januar um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstrasse statt. Der Eintritt ist frei.

Deutschland und Polen: Versöhnung und Verständigung. Michael Lingenthal rerferiert vor dem Männerfrühstück

Geschrieben von Klaus Busch (Text und Foto) am .

Lingenthal 19 bWieder war Michael Lingenthal zu Gast mit einem Vortrag beim Männerfrühstück im Gemeindezentrum Dollendorf. Diesmal ging es um ein Thema, das Deutsche und Polen seit vielen Jahrzehnten sehr berührt und das aktuell auch eine große Bedeutung für beide Völker hat. Es ging um Versöhnung und Verständigung nach einem fürchterlichen Krieg.

Lingenthal kennt unsere Nachbarn sehr gut. Schließlich war er von 1992-98 Geschäftsführer des deutsch-polnischen Jugendwerks und hat – bis in die jüngste Zeit – sehr viele Reisen nach Polen durchgeführt. Mit geschichtlichen Fakten und Zahlen wies Lingenthal daraufhin, dass viele Völker im 2. Weltkrieg Millionen Tote in der Zivilbevölkerung und bei den Soldaten zu beklagen hatten. Im polnischen Volk war das Leid, das die Deutschen verursachten, besonders groß: 6 Millionen Tote, 17,2 % der Bevölkerung überlebten den Krieg nicht. Nach dem Krieg litten die Menschen in Europa unter den Folgen des Krieges, insbesondere als Vertriebene.

 

Deutschland und Polen sind auf dem Weg der Versöhnung und Verständigung. Bis in die jüngste Zeit ist das kein einfacher Weg. Michael Lingenthal: „Ein gegenseitiges Aufrechnen ist nicht möglich. Versöhnung gibt es nur, wenn die Opfer bereit sind, zu verzeihen. So haben zum Beispiel polnische Bischöfe schon frühzeitig um Vergebung gebeten über das Leid der Juden und der Vertriebenen. Da waren deutsche Bischöfe noch nicht so weit.“

 

Auch die Wiedergutmachung von deutscher Seite stößt auf schwierige juristische und moralische Fragen, die nicht nur die vergangenen Beziehungen zu DDR-Zeiten, sondern ganz aktuell auch die EU-Haushaltsverhandlungen berühren. Der Referent plädierte dafür, dass man die Sichtweise des anderen zulassen soll. „Gespräche sind möglich, wenn die Ideologie weggelassen wird.“ Und weiter: „Die anderen müssen akzeptiert werden – ohne Aufrechnung. Das ist die Vorstufe der Versöhnung.“

 

Michael Lingenthal wies auf aktuelle unterschiedliche Ansichten hin. Polnische Befürchtungen zu der im Bau befindlichen Pipeline aus Russland, zum niedrigen deutschen Natobeitrag und zum gegenwärtigen Flüchtlingsproblem kann man verstehen, wenn man die Vergangenheit Polens berücksichtigt.

 

Auch wenn in der anschließenden Kurzdiskussion nicht alle Anwesenden des Männerfrühstücks Lingenthals Ausführungen vollständig teilten, einig war man sich im Saal mit der Erkenntnis: Deutschland und Polen sollen jetzt nicht nur in die Vergangenheit schauen, wichtig ist der Blick nach vorne! Ein großer Applaus und eine Flasche Wein aus der Region waren das Dankeschön für den spannenden und faktenreichen Vortrag.

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !