Leitartikel

  • „Tak for Alt“

    doellscher neu 200 Es ist Sommer in Dänemark. Die Sonne scheint, Blumen duften und Schmetterlinge tanzen vorbei. „Tak for Alt“ lese ich. Hier und da und dort drüben auch. „Tak for Alt.“ „Danke für alles.“ Ich lese...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/4 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/4 | September, Oktober, November 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Lösungsorientierter Prozess neu gestartet: Das Presbyterium sieht sich in der Pflicht, bis zum Ende der laufenden Wahlzeit eine Vielzahl von weichenstellenden Grundsatzentscheidungen...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Zwei Konzerte im Dezember

    Am Sonntag, den 8. Dezember findet um 18 Uhr in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel das Adventskonzert der Gemeinde statt.
    Es erklingen zwei Werke: die Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach und das „Magnificat“ seines Sohnes Carl Philipp Emanuel Bach. Ausführende sind die Kantorei und das Kammerorchester der Gemeinde mit Gästen und die Solisten Esther Remmen (Sopran), Damaris Unverzagt (Alt), Joachim Streckfuß (Tenor) und Richard Logiewa (Bass). Die Leitung hat Stefanie Ingenhaag.
    Am Sonntag, den 15. Dezember findet um 17 Uhr in der Alten Evangelischen Kirche in Oberkassel das Konzert des Zupforchesters Oberkassel statt. Unter dem Titel „Impressionen“ erklingen barocke, romantische und zeitgenössische Werke. Die Leitung hat Michael Piel.
    Der Eintritt ist jeweils frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Weihnachtspäckchenaktion für Obdachlose

    Diese Aktion läuft auf vollen Touren. Sie haben noch bis zum 12. Dezember die Möglichkeit Ihr Päckchen abzugeben - in der Kirche, beim Küster oder im Gemeindebüro. Danke im Voraus!

     

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2019 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2019
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht im Dezember:

    "Mariä Empfängnis" - Ein Bibliolog zu Lujas 1, 26-38. Leitung des Abends: Pfarrerin Dr. Anne Kathrin Quaas.
    Die Veranstaltung findet statt am 8. Dezember um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. Der Eintritt ist frei.

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

„Einer stellte sich in den Dienst Gottes, und das ist kostbar“

Geschrieben von Ulf von Krause; Fotos: Sigi Gerken am .

Ord Kompa 3Ordination von Vikarin Ebba-Christina Kompa

Wer am 03.11.2019 die Kirche in Dollendorf betrat, konnte denken, es sei schon Weihnachten, so gut gefüllt war das Gotteshaus. Aber es war ein anderer Anlass, der dazu geführt hatte, dass alle Plätze besetzt waren: nach 2 ½ Jahren Vikariat, davon gut 2 Jahren in der Gemeinde, wurde Ebba-Christina Kompa ordiniert. Entsprechend feierlich wurde der Gottesdienst gestaltet. Der Jugendchor sang zum Eingang „I will sing the spirit“. Pfarrerin Anne Kathrin Quaas begrüßte mit den Worten „Einer stellte sich in den Dienst Gottes, und das ist kostbar“ und vollzog die Liturgie.

 

Ord Kompa 4Dann hielt Pfarrer Dietmar Pistorius aus Troisdorf in Vertretung der Superintendentin die Ordinationsansprache hielt.
Er stellte die Frage, wann sich Frau Kompa entschieden hätte, in den Dienst der Kirche zu treten. Und seine Antwort war: bereits mit der Taufe. Schon Martin Luther habe formuliert „Denn was aus der Taufe gekrochen ist, das kann sich rühmen, dass es schon zum Priester, Bischof und Papst geweiht sei, obwohl es nicht jedem ziemt, solches Amt auszuüben.“ In Anknüpfung an das Taufgebot aus Matthäus 28 führte er aus, dass Frau Kompa mit der Taufe der entsprechende Auftrag in die Wiege gelegt worden sei. Und mit der Ordination werde dieser Auftrag auf das öffentliche Eintreten für Gottes Wort erweitert. Wer am öffentlichen Leben teilnähme, der brauche – wie Luther es ausdrückte – Mut, im Namen Gottes „das Maul aufzumachen“.Doch das Amt einer Seelsorgerin umfasse nicht nur die öffentliche Äußerung, sondern auch, mit den Menschen in der Seelsorge im geschützten Raum zu kommunizieren. Diese müssten sich in ihren privaten Sorgen auf die Diskretion der Pfarrerin/des Pfarrers verlassen können. Daher sei das Amt nicht immer leicht. Frau Kompa könne aber auf Gottes Hilfe vertrauen, der zugesagt hat: „Ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt“.

 


Im Anschluss an seine Ansprache vollzog Herr Pistorius dann die Ordination, mit der er FOrd Kompa 2rau Kompa an ihre künftigen Pflichten als Seelsorgerin erinnerte. Auf seine Frage, ob sie bereit sei, diese zu übernehmen, antwortete sie „Ja, mit Gottes Hilfe“. Pfarrerinnen/Pfarrer, Presbytern und die Vikarsgruppe des Kirchenkreises brachten anschließend Segenswünsche für die frisch ordinierte Pfarrerin aus.


Es folgte die Predigt, die letzte, die Frau Kompa in der Gemeinde hielt, da sie im Anschluss an ihr Vikariat auf eine Auslands-Pfarrstelle in Stockholm geht. Ihre Predigt stand unter dem Motto „Du stellst meine Füße auf eine weiten Raum“(Psalm 31). Diese Verheißung erläuterte sie an dem Bild einer Bergwanderung, die auf einer Naturwiese oberhalb der Landschaft endet, und die einem das Gefühl vermittelt, „endlich angekommen“ zu sein. Und sie verglich das Bild mit ihrer Ankunft in der Gemeinde Oberkassel-Dollendorf, wo am Anfang für sie alles fremd gewesen sei. Gott habe hier ihre Füße auf einen breiten Raum gestellt. Mit tiefer Rührung stellt sie fest, dass die Gemeinde sie offen aufgenommen und dazu beigetragen habe, dass ihre Unsicherheit allmählich weniger wurde. Und jetzt gehöre sie zu diesem weiten Raum, den Gott gegeben habe.


Ord Kompa 5Ord Kompa 8Nachdem der Jugendchor zu Ende noch einmal mit dem Lied „May the road rise“ aufgetreten war und dafür den Beifall der Gemeinde bekam, ging der besondere Gottesdienst zu Ende. Danach war die Gemeinde zu einem Empfang eingeladen. Bei diesem übergab Pfarrer Pistorius die offizielle Ordinationsurkunde. Es folgten kurze Reden von Pfarrerin Quaas, die Frau Kompa als Mentorin unterstützt hatte, von Frau Sigi Gerken, die sich für die Teilnehmer eines Glaubenskurses bei Frau Kompa für ihre Initiative bedankte, von Herrn Hendrik Meisel für die Mitglieder der Vikarsgruppe und von Pfarrerin Sophia Döllscher. Frau Kompa dankte in ihren letzten Worten insbesondere ihrer Mentorin, von der sie viel profitiert hätte, und ihrem Freund, der sie während ihrer Ausbildung immer unterstützt hatte, besonders, wenn es schwer wurde. Danach hatte die Gemeinde Gelegenheit, von Pfarrerin Kompa Abschied zu nehmen.Ord Kompa 6Ord Kompa 7Ord Kompa 9

Und hier ist ein Bericht des Generalanzeigers vom 05.11.2019 über die Ordination.

GA Ordination 2019 11 05

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !