Leitartikel

  • „Tak for Alt“

    doellscher neu 200 Es ist Sommer in Dänemark. Die Sonne scheint, Blumen duften und Schmetterlinge tanzen vorbei. „Tak for Alt“ lese ich. Hier und da und dort drüben auch. „Tak for Alt.“ „Danke für alles.“ Ich lese...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/4 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/4 | September, Oktober, November 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Lösungsorientierter Prozess neu gestartet: Das Presbyterium sieht sich in der Pflicht, bis zum Ende der laufenden Wahlzeit eine Vielzahl von weichenstellenden Grundsatzentscheidungen...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Zwei Konzerte im Dezember

    Am Sonntag, den 8. Dezember findet um 18 Uhr in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel das Adventskonzert der Gemeinde statt.
    Es erklingen zwei Werke: die Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach und das „Magnificat“ seines Sohnes Carl Philipp Emanuel Bach. Ausführende sind die Kantorei und das Kammerorchester der Gemeinde mit Gästen und die Solisten Esther Remmen (Sopran), Damaris Unverzagt (Alt), Joachim Streckfuß (Tenor) und Richard Logiewa (Bass). Die Leitung hat Stefanie Ingenhaag.
    Am Sonntag, den 15. Dezember findet um 17 Uhr in der Alten Evangelischen Kirche in Oberkassel das Konzert des Zupforchesters Oberkassel statt. Unter dem Titel „Impressionen“ erklingen barocke, romantische und zeitgenössische Werke. Die Leitung hat Michael Piel.
    Der Eintritt ist jeweils frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • Weihnachtspäckchenaktion für Obdachlose

    Diese Aktion läuft auf vollen Touren. Sie haben noch bis zum 12. Dezember die Möglichkeit Ihr Päckchen abzugeben - in der Kirche, beim Küster oder im Gemeindebüro. Danke im Voraus!

     

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2019 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2019
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht im Dezember:

    "Mariä Empfängnis" - Ein Bibliolog zu Lujas 1, 26-38. Leitung des Abends: Pfarrerin Dr. Anne Kathrin Quaas.
    Die Veranstaltung findet statt am 8. Dezember um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. Der Eintritt ist frei.

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

Ein zauberhaftes Chortreffen in Dresden-Kleinzschachwitz

Geschrieben von Jana Roeb und Melanie Drews, Foto: Christian Ingenhaag am .

Dresden 2019Am 03. Oktober war es wieder soweit: Sängerinnen und Sänger der Kantorei Oberkassel und Mitglieder des Kammerorchesters machten sich mit dem Auto oder mit der Bahn auf nach Dresden. Ziel war der Stadtteil Kleinzschachwitz ganz im Osten von Dresden direkt an der Elbe gegenüber von Schloss Pillnitz. Mit der dortigen Stephanusgemeinde ist die Kantorei seit über 34 Jahren durch gegenseitige Besuche verbunden.Diesmal waren also wieder wir unterwegs. Willkommen geheißen wurden wir nach langer, aber unproblematischer Fahrt im Lutherzimmer des Gemeindehauses der Stephanusgemeinde mit Kaffee, Kuchen – und großer Wiedersehensfreude.

 

Am Freitag ging es über die Elbe in das Hochland vorbei an Pillnitz durch Wald und Weiden hinauf zum Schloss Schönfeld. Hier erwartete uns eine Führung durch das „Zauberschloss“ und eine Zaubershow nach dem Motto „Magie ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen“ (J. W. Krutch). Bälle, die verschwinden und wieder auftauchen; Geldscheine, die plötzlich in Zitronen stecken und ein federleicht zu durchstechender Löffel – das Programm war kurzweilig und die Tricks kaum zu durchschauen. Abends trafen wir uns zum Pizzabacken und Singen und kosteten vom selbstgebrauten Bier.

 

Der Samstag brachte viel Regen, aber in der Dresdner Innenstadt mit den vielen Museen, der Kreuz- und der Frauenkirche war die Zeit bis zur Probe am Nachmittag schnell um. In der Probe, geleitet von beiden Kantorinnen Katharina Reibiger und Stefanie Ingenhaag, konnte das zuvor getrennt Erarbeitete erstmals gemeinsam erklingen – ein Highlight unserer Chortreffen. Der anschließende Bunte Abend mit dem Titel „Simsalabim“ brachte weitere Zaubertalente (Magier, Sänger, Schauspieler) auf die Bühne. Es wurde viel gelacht und viel geredet.

 

Am nächsten Morgen mussten wir früh aus den Federn, denn das Einsingen und Einspielen begann schon um 08.30 Uhr. Im Gottesdienst ließen wir dann gemeinsam das „Laudate Dominum“ von Robert Jones und die Kantate „Herr Gott Zebaoth“ von Gottfried August Homilius erklingen. Auch die Predigt griff den Text der Kantate griff. Es war für alle Teilnehmenden und die zahlreichen Besucher ein guter Start in einen sonnigen Sonntag. Nach dem Segen, einem Teller Suppe aus der Feldküche und einem letzten gemeinsamen Kanon machten wir uns auf die Rückreise – nicht ohne vorher die Dresdner für Mai 2021 zu uns eingeladen zu haben.
Es war ein sehr schönes Treffen am langen Wochenende um den Tag der Deutschen Einheit - was weniger mit Zauberei, sondern mit guter Organisation und vor allem sehr viel Gastfreundschaft zu tun hatte. Wir kommen gerne wieder!

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !