Leitartikel

  • „Tak for Alt“

    doellscher neu 200 Es ist Sommer in Dänemark. Die Sonne scheint, Blumen duften und Schmetterlinge tanzen vorbei. „Tak for Alt“ lese ich. Hier und da und dort drüben auch. „Tak for Alt.“ „Danke für alles.“ Ich lese...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/4 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/4 | September, Oktober, November 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Lösungsorientierter Prozess neu gestartet: Das Presbyterium sieht sich in der Pflicht, bis zum Ende der laufenden Wahlzeit eine Vielzahl von weichenstellenden Grundsatzentscheidungen...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2019 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2019
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-1/2019/2020 (Dezember 2019, Januar, Februar 2020)

    ist der 25. Oktober 2019. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht im November:

    Ökumenisches Gedenken zur Reichspogromnacht. Pfarrerin Dr. Anne Kathrin Quaas.
    Die Veranstaltung findet statt am 8. November um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. Der Eintritt ist frei.

Taufsegen für Finn und Klara – Reisesegen für alle. Familiengottesdienst in Dollendorf

Geschrieben von Ulf von Krause; Fotos: Sigi Gerken am .


Reisesegen 6 19 7Die Evangelische Kirche in Dollendorf war bis auf den letzten Platz gefüllt, als drei Ereignisse zusammen kamen: die Vorstellung des neuen Konfirmandenjahrgangs, die Taufe von zwei Kindern und der traditionelle Reisesegen zu Beginn der Sommerferien. Reisesegen 1 19 7Die neuen Konfirmanden, deren Ausbildungsjahr gerade begonnen hat, waren intensiv in die Gestaltung des Gottesdienstes eingebunden. Sie beteiligten sie sich an allen liturgischen Elementen, beginnend mit der Begrüßung, über die Lesungen, die Hinführung zu den Taufen, eine statt einer Predigt präsentierte Interviewserie bis hin zu den Fürbitten. 


Und auch bei der Musik war das Engagement der Jugend der Gemeinde unübersehbar. Die Jugendband – Regina Walter (Klavier), Janina Schachtschneider (Saxophon), Arthur Haag (Keyboard), und Magnus Bais (Schlagzeug)– spielte die Musik zum Eingang, begleitete teilweise bei der Liturgie und präsentierte mit Paulina Mock (Sologesang) das Segenslied „Wege vor mir“, in dem sich einprägsam die Zeile wiederholte „Herr, an deinem Segen ist mir mehr gelegen als an Gold“.

 
Bei der Hinführung zur Taufe von Finn und Klara entwickelten Konfirmanden, was die Taufe ist (und was nicht): sie ist kein Schutz vor Krankheit und Unfällen, aber die Zusicherung, dass Gott immer bei uns ist, sie ist nicht (nur) die Vergabe eines Namens, den die Eltern schon vorher beim Standesamt haben eintragen lassen, sondern die Aufnahme in die Gemeinschaft der Getauften. Dann verlasen Konfirmanden den Taufbefehl aus Matthäus 28, ehe Pfarrerin Quaas die Taufe der beiden Kinder vollzog.


Danach stellte Pfarrerin Anne Katrin Quaas der Gemeinde den neuen Konfirmandenjahrgang vor. Die Gemeinde begrüßte ihn mit herzlichem Applaus. Und die Teamer befestigtem jedem „Konfi“ am Handgelenk ein Segensband.


Reisesegen 2 19 7Anstelle einer Predigt gab es eine Interviewserie „auf dem roten Sofa" mit Konfirmanden/-innen als Moderatoren. So befragte „Moderator Lucas" Abraham nach seiner Reise in ein unbekanntes Land. Dieser war auf Gottes Geheiß aufgebrochen, und er erfuhr auf seinem Weg Gottes Segen. Pfarrerin Quaas wies darauf hin, dass für Abraham der Sternenhimmel als Kompass gedient habe und wünschte allen, die auf Reisen gehen, dass auch ihnen ein solcher Kompass den rechten Weg zeigen und sie vor Gefahren bewahren möge. „Moderatorin Anne" ließ sich von einer Konfirmandin erläutern, warum diese sich für die Konfirmation entschieden habe. Die Antwort: ich wollte Gottes Segen. Und auf die Frage von Lucas, wer aus der Gemeinde Gottes Segen auf einer Reise erfahren hatte, meldete sich Vikarin Kompa und erzählte eine entsprechende Begebenheit.


Reisesegen 3 9 7Nachdem drei Konfirmanden/-innen die Fürbitten formuliert hatten und die Gemeinde das Vaterunser gebetet hatte, spendete die Pfarrerin allen den Reisesegen. Zum Abschluss des Gottesdienstes spielte noch einmal die Jugendband, erneut mit einem Sologesang von Pauline Mock.

Reisesegen 4 19 7


Im Anschluss an den Gottesdienst traf sich die Gemeinde vor der Kirche zum Mittagessen. Nach dem Regen in der Nacht war erneut die Sonne herausgekommen, so dass man bei angenehmer Temperatur an Bänken und Tischen sitzen konnte. Und wer noch nicht genügend Reiselektüre hatte, konnte sich beim Bücherflohmarkt der Evangelischen Bücherei Dollendorf mit Lesestoff eindecken.

 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2019/2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 27.10.2019 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!