Leitartikel

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis ...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Zwei Konzerte im Dezember

    Am Sonntag, den 8. Dezember findet um 18 Uhr in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel das Adventskonzert der Gemeinde statt.
    Es erklingen zwei Werke: die Kantate „Nun komm, der Heiden Heiland“ von Johann Sebastian Bach und das „Magnificat“ seines Sohnes Carl Philipp Emanuel Bach. Ausführende sind die Kantorei und das Kammerorchester der Gemeinde mit Gästen und die Solisten Esther Remmen (Sopran), Damaris Unverzagt (Alt), Joachim Streckfuß (Tenor) und Richard Logiewa (Bass). Die Leitung hat Stefanie Ingenhaag.
    Am Sonntag, den 15. Dezember findet um 17 Uhr in der Alten Evangelischen Kirche in Oberkassel das Konzert des Zupforchesters Oberkassel statt. Unter dem Titel „Impressionen“ erklingen barocke, romantische und zeitgenössische Werke. Die Leitung hat Michael Piel.
    Der Eintritt ist jeweils frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2019 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2019
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Weihnachtspäckchenaktion für Obdachlose

    Diese Aktion läuft auf vollen Touren. Sie haben noch bis zum 12. Dezember die Möglichkeit Ihr Päckchen abzugeben - in der Kirche, beim Küster oder im Gemeindebüro. Danke im Voraus!

     

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-2/2019/2020 (März, April, Mai 2020)

    ist der 25. Januar 2020. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht:

    Im Rahmen der ökumenischen Vortragsreihe "Am Achten um Acht" referiert nn. Die Veranstaltung findet statt am 8. Januar um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. Der Eintritt ist frei.

Leitartikel 50-3 (Juni, Juli, August 2019)

Geschrieben von Katja Quaas am .

Da hat sie Geburtstag – und keiner geht hin

kquaas 200

Kennen Sie diese Angst? Da hat man zu seinem Geburtstag eingeladen. Das Fest rückt immer näher, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Bis zum ...

 

 

...   letzten Moment vor Beginn des Festes steckt diese Angst in mir: Was mache ich, wenn keiner kommt? Wenn mein Fest den Leuten nicht wichtig genug ist?


In diesen Tagen ist es wieder soweit: Die Kirche hat Geburtstag. Das ist jedenfalls ein Aspekt, den wir mit dem Pfingstfest verbinden. Pfingsten – das ist nach Weihnachten und Ostern das dritte Hauptfest im christlichen Kirchenjahr. 50 Tage nach Ostern wird es weltweit in den christlichen Gemeinden gefeiert, als Fest des Heiligen Geistes und als Geburtstag der Kirche.


Die Kirche hat also Geburtstag, und ich muss keine Hellseherin sein, um jetzt schon sagen zu können: Es werden nicht allzu viele Gäste zum Fest erscheinen. Die alte Dame ist schon so alt, dass sie vielen gar nicht mehr persönlich bekannt zu sein scheint. Auch gelten ihre Feiern gemeinhin als etwas antiquiert und langweilig. Auch die Bewirtung ist meist eintönig.


Es wird wohl eher ein kleiner, intimer Kreis sein, der sich an Pfingsten trifft, um den Geburtstag der Kirche zu feiern. Die einen werden auf ihren Plätzen sitzen und Trübsal blasen, während die anderen in Gedanken schon einen Nachruf verfassen. Wieder andere reden vom „Gesundschrumpfen“ und freuen sich, denn es kommt ja auf die an, die da sind, und nicht auf die, die nicht erscheinen. Prost!


Ich sitze auch dabei und irgendwie zwischen allen Stühlen, denn ich fühle mich für das Geburtstagskind irgendwie verantwortlich, irgendwie aber auch nicht. Denn zum Glück bin ich ja nicht die Gastgeberin, denke ich, während ich das Brot nach rechts reiche und den Wein nach links.


Doch während ich esse und trinke, fällt mir ein, warum ich hier bin. Es ist die Geburtsgeschichte, die mich gelockt hat. Die Geschichte von Trübsal blasenden Menschen, eingeschlossen in einem Raum. Isoliert und rückwärtsgewandt. Diese Geschichte wird dann aber zu einer Geschichte des Aufbruchs. Denn Gottes Geist – so heißt es in dieser Geschichte – berührt die Menschen. Aus Tristesse und Mutlosigkeit werden Mut und Sprachfähigkeit. Plötzlich reden die Menschen voller Freude miteinander und erzählen vom Glauben an ihren Gott. Aus einer trübsinnigen Versammlung wird ein Fest, ausgerichtet vom Geist Gottes. Von dem Geist, der weht, wo Gott es will. – Ob sein Geist in unserer Kirche weht? Ich gebe die Hoffnung nicht auf!

Frohe Pfingsten!

Ihre Pfarrerin Anne Kathrin Quaas

 

 


Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !