Leitartikel

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis ...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Glauben ist ohne Zweifel nicht denkbar!?

    Wie ist es bei Ihnen? Bitte schreiben Sie einige Zeilen über Ihren Glauben und gerne auch über ihre Zweifel. Sicherlich geht es vielen anderen wie Ihnen.

    Eine Auswahl dieser Erfahrungen würden wir gerne im nächsten Gemeindebrief veröffentlichen - anonym oder nur mit Initialen oder mit Namen.

    Wohin mit den Gedanken? In die Sammelboxen in den Kirchen, in den Briefkasten des Gemeindebüros oder mailen an Gemeindebrief

    bitte bis zum 26. Januar

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2020

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2020

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Sterbehilfe

    Im Rahmen der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Am Achten um Acht“ steht am 8. Februar um 20 Uhr der Abend unter dem Thema „Sterbehilfe - von der Entscheidungsfreiheit des Menschen? Existenzielle, historische, medizinische, juristische und gesellschaftliche Dimensionen“. Das Thema wird in einer hochkarätig besetzten Gesprächsrunde erörtert bestehend aus der Theologin Anne Schneider, dem ehem. EKD-Ratsvorsitzenden Dr. Nikolaus Schneider sowie Prof. Dr. Hartmut Kreß von der Uni Bonn. Die Moderation übernimmt Petra Herre. Die Veranstaltung findet im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. 29, statt. Der Eintritt ist frei.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen Januar-September 2020

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate Januar bis September 2020 herunter (Juli und August Sommerpause): pdf Veranstaltungen Januar bis September 2020
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Geänderte Öffnungszeiten des Gemeindebüros

    Das Gemeindebüro ist vorerst nur dienstags und donnerstags von 10-12 Uhr geöffnet.

    Nur in dieser Zeit ist Frau Krahe im Gemeindebüro zu erreichen, persönlich oder telefonisch.

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel(at)ekir.de

    Die alte Adresse wird NICHT MEHR an die neue Adresse umgeleitet und es gibt auch KEINE Rückmeldung mehr an den Absender !

  • Jahressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

    „Wir bringen Kirche nach Hause“ – so fasst eine der Mitarbeiterinnen ihr Engagement im Besuchsdienst zusammen. Gemeinsam mit dreizehn anderen Ehrenamtlichen und den beiden Pfarrerinnen bildet sie das Besuchsdienst-Team. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, allen Gemeindegliedern, die 70, 75, 80 und älter werden, zum Geburtstag einen Gruß aus der Gemeinde zu bringen. Ziel ist es, den Menschen eine Freude zu machen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei finanziell und gerne auch persönlich unterstützen.


    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: 
    DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-2/2019/2020 (März, April, Mai 2020)

    ist der 25. Januar 2020. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Aus dem Presbyterium (50-1 | Dezember 2018, Januar, Februar 2019)

Geschrieben von Udo Blaskowski am .

Neues aus dem Presbyterium

blaskowski neu 200Dank an die Ehrenamtlichen: Menschen, die sich freiwillig in ihrer Kirche engagieren, investieren häufig viel Zeit und Energie in ihr Ehrenamt. Auch in ...

 

 


... unserer Gemeinde sind die ehrenamtlich Tätigen ein unverzichtbarer Baustein im Gemeindeleben. Es ist deshalb eine gute Tradition, alle Ehrenamtlichen einmal im Jahr zu einem Dankeschön-Abend einzuladen. Zu diesem Abend, der Anfang nächsten Jahres stattfinden wird, werden zeitgerecht persönliche Einladungen verschickt.

Berufung in Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit

Das Presbyterium hat Frau Jutta Huberti-Post als sachkundiges Mitglied in den Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit berufen. Wir sind froh, dass wir mit Frau Huberti-Post eine in der Öffentlichkeitsarbeit erfahrene Fachfrau gewinnen konnten.

Personelle Veränderung im Gemeindebüro

Unsere langjährige Mitarbeiterin im Gemeinde-büro Frau Margret Krahe hat aus persönlichen Gründen im Einvernehmen mit dem Presbyterium ihre wöchentliche Arbeitszeit reduziert. Dies ergab die Notwendigkeit, zur Auffüllung des Stellenbedarfs eine Teilzeitkraft zu suchen und einzustellen. Das Presbyterium hat sich bei der Auswahlentscheidung für Frau Beate Kesper entschieden, die wir herzlich als neue Mitarbeiterin begrüßen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit (s. auch Seite 4).

Weitere Mitarbeitende in der Jugendarbeit

Das Presbyterium hat beschlossen, Frau Janina Schachtschneider ab dem 15. Oktober im Umfang von durchschnittlich 5 Wochenstunden neben Arthur Haag als Jugendmitarbeiterin zu beschäftigen. Auch Frau Schachtschneider begrüßen wir herzlich in unseren Reihen und sind davon überzeugt, mit ihr eine wertvolle Hilfe in der Jugendarbeit gefunden zu haben (s. auch Seite 15).

Umbenennung des Singkreises

Das Presbyterium hat einer Initiative aus dem Singkreis zugestimmt und die Umbenennung in „Kantorei der Evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel“ beschlossen.

Reinertrag des Gemeindefestes am 9. September 2018

Das vorläufige Finanzergebnis des gemeinsamen Gemeindefestes für beide Pfarrbezirke am 9. September 2018 in Dollendorf hat nach Abzug der Kosten einen Reinertrag von rd. 684,00 Euro ergeben. Dieser wird beschlussgemäß zur einen Hälfte an die Aktion „Wasser für alle!“ des Hilfswerkes „Brot für die Welt“ weitergeleitet und zur anderen Hälfte als Finanzierungsabsicherung zukünftiger Gemeindefeste zurückgelegt.

Orgelsanierungen Oberkassel

Das Presbyterium hat sich auf einer Sondersitzung am 6. November mit Fragen der Orgelsanierungen in der Großen Kirche Oberkassel befasst. An der Sitzung nahmen der zuständige Orgelsachverständige des Landeskirchenamtes und ebenso die Mitglieder der „AG Orgel“ teil. Eine Entscheidung des Presbyteriums war bei Drucklegung des Gemeindebriefs noch nicht gefallen. Über Ergebnisse werden wir in der nächsten Ausgabe berichten können.

Jahresabschluss 2014

Die Umstellung des Rechnungswesens auf die kaufmännische doppelte Buchführung nach NKF (Neues Kirchliches Finanzmanagement) hat – wie schon mehrfach an dieser Stelle erwähnt – erhebliche praktische Probleme verursacht. Deshalb kann erst jetzt das Jahresergebnis für 2014 dargestellt werden. Nachdem uns das Verwaltungsamt des Kirchenkreises das umfangreiche Zahlenwerk übermittelt hatte, war das Presbyterium in seiner Sitzung am 9. Oktober 2018 in der Lage, den entsprechenden Aufstellungsbeschluss zu fassen.
Der Jahresabschluss weist ein positives Ergebnis von 38.225,18 Euro aus. Dieser Überschuss muss als Pflichtzuführung der Substanzerhaltungsrücklage zugebucht werden. Allerdings reicht die Summe nicht aus, um die volle Pflichtzuführung zu erfüllen; deshalb wird auch die freiwillige Rücklage mit einer Entnahme in Anspruch genommen. Jetzt muss der Jahresabschluss noch vom Rechnungsprüfungsamt geprüft werden, bevor das Presbyterium dann schlussendlich den Feststellungsbeschluss fassen kann.

Blick auf die Sondersynode des Kirchenkreises

Einziger Beratungsschwerpunkt der Sondersynode am 14. September 2018 war die Umsetzung der von der Landessynode 2013 beschlossenen Verwaltungsstrukturreform im kreiskirchlichen Verwaltungsamt und die daraus resultierende Bemessung der kreiskirchlichen Umlage für das Haushaltsjahr 2019. Wie bereits berichtet hat der Kirchenkreis im Zuge dieser Umsetzung durch eine externe Organisationsberatung die Geschäftsabläufe und die Personalausstattung untersuchen lassen. Damit die Qualitätsanforderungen an die Verwaltungsarbeit als Dienstleistung für die Kirchengemeinden erfüllt werden können, wurde als Ergebnis der Untersuchung eine Personalaufstockung um 7,5 Stellen empfohlen, über die die Sondersynode zu entscheiden hatte. Die Synodalen sind mit Mehrheit dieser Empfehlung gefolgt und haben den Stellenplan unseres Kirchenkreises um diese 7,5 Stellen erweitert. Zur Finanzierung wurde der weitere Beschluss gefasst, den Satz der kreiskirchlichen Umlage von bisher 19% um 2,6% auf 21,6% ab dem Haushaltsjahr 2019 zu erhöhen. Der Mehraufwand für unseren Gemeindehaushalt wird teilweise gemildert, weil der Gemeindeverband im Kirchenkreis das Zuweisungsvolumen aus Kirchensteueraufkommen und durch eine vermehrte Rücklagenentnahme erhöht hat.

stellv. Presbyteriumsvorsitzender Udo Blaskowski

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !