Leitartikel

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis ...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Glauben ist ohne Zweifel nicht denkbar!?

    Wie ist es bei Ihnen? Bitte schreiben Sie einige Zeilen über Ihren Glauben und gerne auch über ihre Zweifel. Sicherlich geht es vielen anderen wie Ihnen.

    Eine Auswahl dieser Erfahrungen würden wir gerne im nächsten Gemeindebrief veröffentlichen - anonym oder nur mit Initialen oder mit Namen.

    Wohin mit den Gedanken? In die Sammelboxen in den Kirchen, in den Briefkasten des Gemeindebüros oder mailen an Gemeindebrief

    bitte bis zum 26. Januar

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2020

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2020

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Sterbehilfe

    Im Rahmen der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Am Achten um Acht“ steht am 8. Februar um 20 Uhr der Abend unter dem Thema „Sterbehilfe - von der Entscheidungsfreiheit des Menschen? Existenzielle, historische, medizinische, juristische und gesellschaftliche Dimensionen“. Das Thema wird in einer hochkarätig besetzten Gesprächsrunde erörtert bestehend aus der Theologin Anne Schneider, dem ehem. EKD-Ratsvorsitzenden Dr. Nikolaus Schneider sowie Prof. Dr. Hartmut Kreß von der Uni Bonn. Die Moderation übernimmt Petra Herre. Die Veranstaltung findet im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. 29, statt. Der Eintritt ist frei.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen Januar-September 2020

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate Januar bis September 2020 herunter (Juli und August Sommerpause): pdf Veranstaltungen Januar bis September 2020
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Geänderte Öffnungszeiten des Gemeindebüros

    Das Gemeindebüro ist vorerst nur dienstags und donnerstags von 10-12 Uhr geöffnet.

    Nur in dieser Zeit ist Frau Krahe im Gemeindebüro zu erreichen, persönlich oder telefonisch.

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel(at)ekir.de

    Die alte Adresse wird NICHT MEHR an die neue Adresse umgeleitet und es gibt auch KEINE Rückmeldung mehr an den Absender !

  • Jahressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

    „Wir bringen Kirche nach Hause“ – so fasst eine der Mitarbeiterinnen ihr Engagement im Besuchsdienst zusammen. Gemeinsam mit dreizehn anderen Ehrenamtlichen und den beiden Pfarrerinnen bildet sie das Besuchsdienst-Team. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, allen Gemeindegliedern, die 70, 75, 80 und älter werden, zum Geburtstag einen Gruß aus der Gemeinde zu bringen. Ziel ist es, den Menschen eine Freude zu machen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei finanziell und gerne auch persönlich unterstützen.


    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: 
    DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-2/2019/2020 (März, April, Mai 2020)

    ist der 25. Januar 2020. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Aus dem Presbyterium (49-3 | Juni-Juli-August 2018)

Geschrieben von Udo Blaskowski am .

Neues aus dem Presbyterium

blaskowski neu 200Presbyterämter niedergelegt: Frau Renate Schlieker und Frau Natalie de Wit haben ihre Ämter als Presbyterinnen aus persönlichen Gründen ...

 

 


... leider niederlegen müssen, was allseits bedauert wurde. Beide Damen bleiben unserer Gemeinde aber weiterhin verbunden. Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 17. April 2018 das Ausscheiden förmlich durch Beschluss festgestellt und dabei zum Ausdruck gebracht, dass sowohl Frau Schlieker als auch Frau de Wit für ihr Engagement im Leitungsamt der Kirchengemeinde großer Dank gebührt.

 

Wahlen im Presbyterium
Nach Ablauf der ersten regulären Amtsperiode von zwei Jahren war über die Besetzung der Funktionsämter des Presbyteriums neu zu entscheiden. In Abweichung von der 2-Jahres-Regel wurde Pfarrerin Sophia Döllscher für ein weiteres Jahr durch Wahl im Amt der Vorsitzenden des Presbyteriums bestätigt und Herr Udo Blaskowski – ebenfalls für ein weiteres Jahr – zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Zum Kirchmeister und zur stellvertretenden Kirchmeisterin wurden für weitere zwei Jahre Herr Bernd Fischer und Frau Elisabeth Konersmann gewählt.



Wechsel im Vorsitz des Kinder- und Jugendausschusses
Im Ausschuss für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hat ein Wechsel stattgefunden: Den Vorsitz übernimmt der bisherige stellvertretende Vorsitzende Herr Alexander Henseler, die bisherige Vorsitzende Frau Kirsten Hartig ist nun stellvertretende Vorsitzende.

 

Eröffnungsbilanz beschlossen
Nach langen Vorbereitungsarbeiten wurde uns im März vom Verwaltungsamt in Siegburg die Eröffnungsbilanz zum 1. Januar 2014 vorgelegt. Sie wurde im Bau- und Finanzausschuss geprüft und in der Sitzung des Presbyteriums am 17. April beschlossen. Damit ist der erste Schritt zur Sichtbarmachung der Ergebnisse des Neuen Kirchlichen Finanzwesens (NKF) getan. Nach dem Beschluss muss die Bilanz noch von den Rechnungsprüfern testiert werden.
In der Bilanz werden per Stichtagsbetrachtung Vermögen und Verbindlichkeiten der Kirchengemeinde bewertet und gegenübergestellt. Die Veränderungen von einem Stichtag zum nächsten machen sich in der Gesamtergebnisplanung mit einem negativen oder positiven Jahresergebnis bemerkbar. Das Jahresergebnis wird durch Zuführung zu oder Entnahme aus den Rücklagen ausgeglichen.
Noch in diesem Jahr sollen nach Aussage des Verwaltungsamtes erste Ergebnisrechnungen und die fortgeschriebenen Bilanzen vorgelegt und verabschiedet werden. Vorläufige Berechnungen fließen bereits in unsere Etatvorausschau ein und vermitteln uns ein Bild der Entwicklung der Finanzen unserer Gemeinde. Die Rücklagen belaufen sich demnach per 1. Januar 2014 auf fast 500 Tsd. Euro, werden nach unseren Prognosen bis Ende 2018 aufgrund bereits getätigter oder noch durchzuführender notwendiger Instandhaltungsmaßnahmen aber auf ca. 200 Tsd. Euro absinken.

 

Neue Außenspielfläche des Kindergartens Oberkassel
Nachdem auch die kirchenaufsichtliche Genehmigung zum Verkauf der Immobilie Kinkelstraße 7/
Julius-Vorster-Str. 1 vorliegt, bereiten wir uns auf die Verlegung der Außenspielfläche des Kindergartens in Oberkassel auf das Gelände an der Kinkelstraße vor. Was sich hier tut, entnehmen Sie dem Bericht auf Seite 5.

 

Sanierung der Orgeln in der Großen Kirche Oberkassel
In der Sitzung am 17. April 2018 hat das Presbyterium beschlossen, den leitenden Orgelsachverständigen des Landeskirchenamtes mit der Ausarbeitung eines Leistungsverzeichnisses für die Sanierung der beiden Orgeln zu beauftragen. Während es sich nach dem Gutachten bei der alten Orgel „nur“ um Schimmelbildungserscheinungen handelt, ist an der neuen Orgel ein größerer Arbeitsumfang festzustellen. Nach Vorlage des detaillierten Leistungsverzeichnisses ist das Presbyterium hoffentlich in der Lage, das notwendige Finanzbudget zu bestimmen und darauf abgestimmt den Umfang der auszuschreibenden Leistungen festzulegen.

stellv. Presbyteriumsvorsitzender Udo Blaskowski

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !