Leitartikel

  • Mal ehrlich !

    doellscher neu 200„Lügen haben kurze Beine“. Was das Sprichwort weiß, ist eine Erfahrung, die wir als Kinder wohl alle einmal gemacht haben: Am Ende ist es doch rausgekommen: wie die Vase ...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/2 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/2 | März, April, Mai 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Gemeindeversammliung 2019: Als Termin für die Gemeindeversammlung 2019 wurde der 31. März 2019 bestimmt. Die Einladung mit der Tagesordnung ist im ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2019

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2019

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Keine Veranstaltung am 8. Juni - Pfingstsamstag

    Wegen Pfingstsamstag findet keine Veranstaltung am 8. Juni statt.

Leitartikel 49-2 (März, April, Mai 2018)

Geschrieben von Katja Quaas am .

Verwandlung erleben!

kquaas 200"Eigentlich bin ich ganz anders, nur ich komme so selten dazu." Ödön von Horvath (1901-1938) ...

 

 

 

... Wenn Sie dieser Gemeindebrief erreicht, dann geht die Passionszeit schon in die dritte Woche und Ostern rückt näher. Wenn Sie dieser Gemeindebrief erreicht, dann blühen schon Schneeglöckchen und Krokusse - und vielleicht ist die Wärme der Sonne für kurze Momente schon wieder spürbar. Wenn Sie dieser Gemeindebrief erreicht, dann sind Neubeginn und Wandel greifbar überall um uns her. Und vielleicht haben Sie sich in diesem Jahr ja vorgenommen, diesen Wandel auf eine bestimmte Art und Weise selbst zu leben? An sich selbst zu erleben?


Der Wechsel vom Winter zum Frühling, die auf den Tod folgende Auferstehung, der Aufbruch des Lebens in diesen Wochen sind eine Einladung an uns, auch aufzubrechen. Den Aufbruch und den Neubeginn mitten im Leben zu erleben. Manche von uns holen die Joggingschuhe aus dem Schrank, manche lassen für 40 Tage die Weinflaschen im Keller oder verzichten auf Fleisch. Verzicht kann ein Weg sein, um für einen Neubeginn frei zu werden. Sicherlich gibt es auch andere Wege den Wandel zu leben - Verwandlung zu erleben.


Zum Beispiel diesen: "Ich werde jeden Tag etwas tun, das ich noch nie getan habe. Vielleicht werde ich mit links schreiben. Vielleicht werde ich Austern essen. Vielleicht werde ich einen wildfremden Menschen fragen, wie er heißt. Vielleicht werde ich ein Kapitel über Teilchenphysik lesen und versuchen zu verstehen. Vielleicht werde ich sagen, dass mir das Essen nicht geschmeckt hat, weil es mir nicht geschmeckt hat. Vielleicht werde ich ein Lied singen in einer offenen Kirche, wegen des Halls. Vielleicht werde ich einen Hut tragen oder vormittags ins Kino gehen oder in eine Moschee, nicht, um mich zu bilden, und auch nicht, um ein besserer Mensch zu werden, sondern einfach, um mich zu erinnern, wie viele Möglichkeiten es gibt und dass nie eine einzige die richtige ist." (Susanne Niemeyer)


In diesen Wochen des Übergangs spüren wir es: Das Leben bietet sich an. Im Bedenken der Passion Jesu und der Feier seiner Auferstehung erleben wir: Gott bietet sich an. Gott bietet sich seinen Menschen an, drängt sich auf - um uns zu verwandeln.


Und es könnte doch sein, dass wir es dann am Ostermorgen so sagen können: Ja, ich bin ganz anders - und neuerdings komme ich auch dazu.

Ihre Pfarrerin Anne Kathrin Quaas

 

 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2019/2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 27.10.2019 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!