Leitartikel

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis ...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Grüner BogenBonner Autorin liest in Oberkassel

    Am Freitag, den 17.1.2020, um 19 Uhr liest die Autorin Kai Brigitte Hülsmann aus ihrem Erstlingswerk "Der grüne Bogen" in der Evangelischen Bücherei Oberkassel, Kinkelstraße 2c. Sie wird am Klavier begleitet von Sophie Park. In ihrem Buch beschreibt sie den komplizierten Weg einer jungen Frau zu sich selbst. Der Eintritt ist frei.

  • Geänderte Öffnungszeiten des Gemeindebüros

    Das Gemeindebüro ist vorerst nur dienstags und donnerstags von 10-12 Uhr geöffnet.

    Nur in dieser Zeit ist Frau Krahe im Gemeindebüro zu erreichen, persönlich oder telefonisch.

  • Am Sonntag, den 19. Januar findet um 18 Uhr in der Großen Evangelischen Kirche in Oberkassel das Konzert des Jugendchores statt.

    Unter dem Motto „Knockin´ on heavens door“ erklingen Welthits aus verschiedenen Jahrzehnten, darunter u.a. „Halleluja“, „One of us“, „Loosing my religion“, „My sweet Lord“ u.v.m. Begleitet wird der Chor von einer eigens für das Projekt zusammengestellten Band. Die Jugendlichen zeigen ihre Stimmen in diesem Programm in solistischer Form, im Ensemble und im ganzen Chor. Die Leitung und Organisation liegt bei Helmut Jung und Stefanie Ingenhaag. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Finanzierung des Konzertes wird gebeten.

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen Januar-September 2020

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate Januar bis September 2020 herunter (Juli und August Sommerpause): pdf Veranstaltungen Januar bis September 2020
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Jahressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

    „Wir bringen Kirche nach Hause“ – so fasst eine der Mitarbeiterinnen ihr Engagement im Besuchsdienst zusammen. Gemeinsam mit dreizehn anderen Ehrenamtlichen und den beiden Pfarrerinnen bildet sie das Besuchsdienst-Team. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, allen Gemeindegliedern, die 70, 75, 80 und älter werden, zum Geburtstag einen Gruß aus der Gemeinde zu bringen. Ziel ist es, den Menschen eine Freude zu machen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei finanziell und gerne auch persönlich unterstützen.


    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: 
    DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-2/2019/2020 (März, April, Mai 2020)

    ist der 25. Januar 2020. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Leitartikel 48-4 (Juli, August, September 2017)

Geschrieben von Sophia Döllscher am .

Du siehst mich!

doellscher neu 200Kleine Kinder lieben dieses Spiel: Versteckt hinter einem Sofa, einem Mäuerchen, unter einer Bettdecke sitzt da der Opa, die Nachbarin, der große Cousin und plötzlich taucht der Kopf auf: Guck Guck! ...

 

... Ein fröhliches Lachen auf der anderen Seite und wieder ist der Kopf weg und dann wieder da: Guck Guck! Endlos können Kleinkinder sich so freuen über die, die erst weg und dann wieder da sind. In ihrer Freude lernen sie langsam zu verstehen: Auch wenn ich den anderen nicht sehe, ist er doch da. Dann erweitern sie das Spiel: Legen die Hände vors Gesicht und blinzeln durch: Guck Guck! Solange bis sie wissen: Auch wenn ich den anderen nicht sehe, sieht er doch mich. Und so tasten sich die Kinder vorwärts in die Welt von Sehen und Gesehen-Werden.

"Du siehst mich", sagt Hagar zu Gott. Irgendwo gestrandet auf der Flucht in menschenfeindlicher Ödnis macht sie die Erfahrung, dass Gott sie sieht, ihre Not begreift und ihr hilft.


"Du siehst mich." (1. Mose 16,13) Wer von uns das wie Hagar sagen kann, versteht ihre Freude: Wir sind nicht allein, sondern angesehen, erkannt und verbunden mit Gott. Behütet fühlen wir uns. Oder doch überwacht?


Der Psalm 139 kennt beides: „Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.“ Diese Erfahrung steht neben der Frage: „Wohin soll ich gehen vor deinem Geist, und wohin soll ich fliehen vor deinem Angesicht?“ Nirgendwohin, das ahnt der Psalmbeter, das erfährt Hagar und das wissen auch die Kinder: Auch wenn ich ihn nicht sehe, ist er da und sieht mich. Sie lachen fröhlich und laden uns ein, es ihnen nach zu machen und zu genießen: Gott ist da und sieht mich an. Er wendet sich mir zu, mir und meinem Leben.


So ermutigt von den Kindern und ihrem fröhlichen Spiel lassen wir uns darauf ein und merken: Gott sieht mich. Er sieht meine Freude und was mich glücklich macht. Er sieht meine Sorge und was mich bedrückt. In beidem ist er mir nahe wie er Hagar nahe war. Das tut gut. Und es weitet mir den Blick. Ich merke: Gott sieht nicht nur mich, sondern auch Dich. Dich, die Nachbarin, den Opa, den großen Cousin, die Arbeitskollegin, die Freundin, ja selbst den Fremden. Gott sieht mich und Dich. Und wir sehen uns.


Einen schönen Sommer wünscht Ihnen allen

Ihre Pfarrerin Sophia Döllscher

 

 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !