Leitartikel

  • Mal ehrlich !

    doellscher neu 200„Lügen haben kurze Beine“. Was das Sprichwort weiß, ist eine Erfahrung, die wir als Kinder wohl alle einmal gemacht haben: Am Ende ist es doch rausgekommen: wie die Vase ...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/2 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/2 | März, April, Mai 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Gemeindeversammliung 2019: Als Termin für die Gemeindeversammlung 2019 wurde der 31. März 2019 bestimmt. Die Einladung mit der Tagesordnung ist im ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2019

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2019

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Keine Veranstaltung am 8. Juni - Pfingstsamstag

    Wegen Pfingstsamstag findet keine Veranstaltung am 8. Juni statt.

Leitartikel 48-2 (Februar - März 2017)

Geschrieben von Sophia Döllscher am .

Neues Herz und Neuer Geist

doellscher neu 200Anfang Februar ist das neue Jahr schon einen Monat alt. Wie viel ist bei uns noch übrig von den guten Vorsätzen zu dem, was wir ändern wollten in diesem Jahr? Ich vermute, vieles hat die  ...

 

... ersten Wochen nicht überstanden. Vorhaben, die zwischen den Jahren noch machbar erschienen, sind in den Anfängen stecken geblieben. Bei manchem Vorsatz ist das zu verschmerzen, anderes dagegen braucht wirklich dringend Veränderung: ob bei der Arbeit, in Familie oder Partnerschaft, unter Kollegen, Freunden und Nachbarn. Obwohl wir das genau wissen, fällt es oft schwer, über unseren Schatten zu springen, alte Muster aufzubrechen, neu anzufangen.

GB Feb März 2017_final.jpgHinein in unsere Verzagtheit sagt Gott durch den Propheten Ezechiel: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ (Ezechiel 36,26).
Dieser Vers ist die Jahreslosung für 2017. Er ermutigt uns in diesem Reformationsjahr, Erneuerungen nicht nur kirchengeschichtlich, sondern auch in unserem Leben in den Blick zu nehmen. Er sagt zu uns: Da, wo wir nicht weiterkommen, hilft Gott. Denn ihm liegt daran, dass wir unser Leben da ändern, wo Veränderung für ein gutes Miteinander nötig ist. Und so ist beim Propheten Ezechiel zu lesen, wie Gott der Geduldsfaden reißt, nachdem er immer und immer wieder dazu aufgerufen hat, dass die Menschen ihr Leben an seinen Geboten ausrichten sollen, damit das Leben für alle gut wird. Aber nicht Bestrafung ist seine Antwort, sondern ein Geschenk: Gott schenkt uns einen Neuanfang, indem er uns innerlich verändert, unsere Herzen öffnet füreinander, unseren Verstand erkennen lässt, was Not tut und uns seinen Geist gibt, der uns leitet und lebendig macht.
Für uns Christinnen und Christen ist dieses Geschenk mit der Taufe verbunden. Ein Geschenk aber nicht nur für den Tauftag, sondern für jeden Tag. Gott lädt uns ein, jeden Tag neu damit zu rechnen, dass mit seiner Hilfe Veränderungen möglich sind, die uns und anderen guttun. Auch noch im Februar. Auch heute.

Ihre Pfarrerin Sophia Döllscher

 

 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2019/2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 27.10.2019 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!