Aktuelle Informationen

  • Änderung verschiedener Emailadressen

    Bitte beachten Sie, dass wir neue Email-Adresse eingerichtet haben. Bitte verwenden Sie nur noch diese Adressen. Die alten Adressen werden nur noch wenige Wochen in Betrieb sein !

    Gemeindebüro: oberkassel(at)ekir.de

    Presse und Gemeindebrief: sigrid.gerken(at)ekir.de

    Kindergarten Oberkassel: kigaoberkassel(at)ekir.de

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2020

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2020

     

  • Geänderte Öffnungszeiten des Gemeindebüros

    Das Gemeindebüro ist jetzt am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 10-12 Uhr geöffnet,.
    Nur in dieser Zeit ist Frau Krahe im Gemeindebüro zu erreichen, persönlich oder telefonisch.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen Januar-September 2020

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate Januar bis September 2020 herunter (Juli und August Sommerpause): pdf Veranstaltungen Januar bis September 2020
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Jahressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

    „Wir bringen Kirche nach Hause“ – so fasst eine der Mitarbeiterinnen ihr Engagement im Besuchsdienst zusammen. Gemeinsam mit dreizehn anderen Ehrenamtlichen und den beiden Pfarrerinnen bildet sie das Besuchsdienst-Team. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, allen Gemeindegliedern, die 70, 75, 80 und älter werden, zum Geburtstag einen Gruß aus der Gemeinde zu bringen. Ziel ist es, den Menschen eine Freude zu machen und mit ihnen in Kontakt zu sein. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei finanziell und gerne auch persönlich unterstützen.


    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: 
    DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2020 - Besuchsdienst der Gemeinde

Aktuelle Highlights

  • Lichtgestalten

    kquaas 200

    Es ist die Zeit der Lichtgestalten. Ob himmlischer oder irdischer Art – sie kreuzen immer wieder unseren Weg in den Tagen des Advents. Eigentlich unübersehbar. Denn: Eine Lichtgestalt, das ist jemand, der in der Dunkelheit strahlt. Eine Lichtgestalt scheint nur aus Licht zu bestehen und erhellt die Dunkelheit um sie her. Sie „erleuchtet“ mit ihrer Intelligenz, ihrem ...

     

    Weiterlesen ...
  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Pertsonalwechsel im Gemeindebüro: Die „Stütze“ des Gemeindebüros, Frau Margret Krahe, hat gebeten, wegen Inanspruchnahme des vorzeitigen Rentenbeginns ihr Arbeitsverhältnis mit Ablauf des 31. Dezember d. J. zu beenden. Das Presbyterium hat diesem Wunsch entsprochen, sodass Frau Krahe im Gemeindebüro nur noch bis Weihnachten anzutreffen ...

     

    Weiterlesen ...
  • Gemeindebrief 51/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (51/1 | Dezember 2019, Januar, Februar 2020)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

     

     

    Download Archiv Aktuell

Editorial (46-1 | Dez. 2014/Jan. 2015)

Geschrieben von Pfarrerin Quaas am .

quaas verlauf

Advent

ich nutze zu Beginn der Adventszeit die Gelegenheit, um auf einen Mann zu verweisen, der aus unserer Advents- und Weihnachtszeit nicht wegzudenken ist, der sich aber trotzdem....
 

... an unseren Krippen und in unseren adventlichen Fensterbildern nicht wiederfindet. Er ist kein König, er ist kein Hirte. Er ist eher ein Kauz. Ein Freak. Es wird von ihm erzählt: Er ernährt sich von Heuschrecken und Honig, trägt einen Mantel aus Kamelhaar, lebt alleine in der Wüste und wartet auf den Messias, den Retter. Den, der alles gut machen wird. Kein starker, beeindruckender Mann, sondern eher ausgezehrt 

von der langen Zeit in der Wüste. Einsam. Etwas seltsam. Sein Name: Johannes, der Täufer.
 

Der war von den Worten des Jesaja so bewegt, dass er die Wüste verlassen hat und den Menschen zu predigen begann: Bereitet dem Herrn den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserem Gott. Alle Täler sollen erhöht werden und alle Berge und alle Hügel sollen erniedrigt werden; und was krumm ist, soll gerade werden und was uneben ist, soll ebener Weg werden; denn die Herrlichkeit des Herrn soll allen Menschen offenbart werden. (Jesaja 40,3–5)
 

Das, liebe Gemeinde, ist ein gerne überhörter Teil der Adventsbotschaft: Macht Platz für Gott. Bereitet euch vor. Es kommt einer und wenn er kommt, geht es um die Umkehrung alles bisher Gewesenen. Hohes wird tief. Tiefes wird hoch. Krummes wird gerade. Unebenes wird eben. – Diese Botschaft ist alles andere als beruhigend.

Vorbereitung kostet Mühe. Veränderung ist anstrengend. Wenn Gott kommt, ändert sich unsere Ordnung – denn Gottes Ordnung ist eine andere als unsere. Aber genau das ist die Botschaft von WeihnachtenIn den nächsten Wochen werden die Engel dominieren. Engel, die vom Himmel kommen, schöne Worte sprechen (oder sogar singen): Fürchtet euch nicht! Euch ist heute der Heiland geboren! Und die Sterne werden dominieren. Sterne, die den Weg weisen und viel Licht bringen.

Aber es gibt auch Freaks, die Heuschrecken und Honig essen, aus der Wüste kommen und von großen Veränderungen reden. Deren Worte bedrohlich sind: Ändert euch. Bereitet euch vor. Wenn Gott kommt, dann bleibt nichts, wie es war. Vielleicht hat Johannes der Täufer in diesem Jahr einen Platz in Ihrem Fensterbild oder als Krippenfigur in Ihrer Krippe.

Gott, als kleiner Mensch in der Krippe, kommt hilflos und arm. Wird Mensch wie wir und lässt sich auf unser Leben ein. So nah ist ein Gott noch nie seinen Geschöpfen gekommen. Das ist unser Trost: Gott wird wie wir und ist uns nah. Aber – und das ist die Fortsetzung der Weihnachtsgeschichte: Aus dem kleinen Mensch in der Krippe, wird ein großer Mensch, dessen Botschaft der des Johannes sehr ähnlich ist: Macht Platz für Gott. Bereitet euch vor. Hohes wird tief und Tiefes wird hoch. Krummes wird gerade. Das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen.


Ich wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit! 

Ihre Pfarrerin Anne Kathrin Quaas

 
 

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 29.3.2020 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !