Leitartikel

  • Mal ehrlich !

    doellscher neu 200„Lügen haben kurze Beine“. Was das Sprichwort weiß, ist eine Erfahrung, die wir als Kinder wohl alle einmal gemacht haben: Am Ende ist es doch rausgekommen: wie die Vase ...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/2 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/2 | März, April, Mai 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Gemeindeversammliung 2019: Als Termin für die Gemeindeversammlung 2019 wurde der 31. März 2019 bestimmt. Die Einladung mit der Tagesordnung ist im ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2019

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2019

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Keine Veranstaltung am 8. Juni - Pfingstsamstag

    Wegen Pfingstsamstag findet keine Veranstaltung am 8. Juni statt.

In die Hände habe ich dich gezeichnet

Geschrieben von Maren Stauber-Damann am .

Einladung zu einem Gottesdienst mit Salbung am 20. November 2013 (Buß- und Bettag) um 19 Uhr in Dollendorf

Salbung – in der evangelischen Kirche? Viele werden erstaunt fragen. Und doch werden Salbungsgottesdienste in den letzten Jahren immer häufiger gefeiert; auch in Dollendorf feiern wir seit einigen Jahren immer wieder Gottesdienste mit Salbung.
Im alten Testament begegnet uns die Salbung, wenn Könige, Priester oder Propheten in ihr Amt eingeführt werden. Nach dem neuen Testament ist Jesus Christus der Gesalbte Gottes.
Salbung und Taufe waren eng verbunden in der Alten Kirche: die Salbung vor der Taufe stand für Schutz und für die Bewahrung vor dem Bösen. Auch die Krankensalbung war selbstverständlich; Kranke und Sterbende wurden nicht nur von Priestern, sondern auch von Laien gesalbt. Nach der Reformation wurde die Salbung wieder zunehmend als Segen, der von Gott kommt, als Zeichen seiner Liebe zu uns verstanden.Auch heute verstehen wir die Salbungshandlung als Segnungshandlung: Gott selber ist es, der segnet und heilt. Wir sind allenfalls seine Hände, aber nicht aufgrund eines speziellen Amtes. Jeder aus der Gemeinde kann salben.
Wir können nicht beeinflussen, was allein aus Gottes Hand kommt. Im Salben verbinden sich Wort (Segenszusprüche und Segensbitten) und Tat (Salbung). Die Salbung berührt den Menschen, spricht ihn an, bewegt ihn. Gottes heilsame Nähe, seine Freundlichkeit und Liebe zu uns werden spürbar.

Wie wird der Gottesdienst am Buß- und Bettag ablaufen?
Während des Gottesdienstes ist jeder eingeladen, am Abendmahl und/oder an der Salbung teilzunehmen. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, Fürbitten aufzuschreiben, die wir mit ins Fürbittengebet einschließen werden.
Wer die Salbung empfangen möchte, setzt sich auf einen Stuhl in einem der vorbereiteten Bereiche im Kirchenraum, wo jeweils drei Personen aus der Gemeinde bereit stehen. Eine der drei Personen salbt die Hände und Stirn des Gastes mit einem wohlriechenden Öl. Dazu werden etwa die Worte gesprochen: Ich salbe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Der Herr lasse dich gesunden an Leib und Seele.
Die beiden anderen Personen umschließen während der Salbung mit ihren Händen die Schultern des Gastes. Ein Segenswort beschließt die Salbung.

Gerade für diese Form des Gottesdienstes braucht es viele Mitwirkende; daher freuen wir uns, wenn ein Team von ca. 10 Leuten mit uns diesen Gottesdienst vorbereitet und aktiv mitgestaltet. Alle sind willkommen.
Das Vorbereitungstreffen wird am 10. November von 17 bis 20 Uhr inklusive eines kleinen Imbisses stattfinden. Wir werden uns neben dem Ablauf des Gottesdienstes und dem praktischen Einüben der Salbungshandlung mit dem Predigttext des Gottesdienstes  Jes. 49,16 "In die Hände habe ich dich gezeichnet" beschäftigen.

Wer nie von Menschen berührt worden ist, ist nie von Gott berührt worden.
Wir laden alle herzlich, am 20. November 2013 um 19 Uhr in Dollendorf den Salbungsgottesdienst mit uns zu feiern.
Näheres und Anmeldungen zum Vorbereitungsabend bei Pfarrerin Quaas (Tel. 02223 9056355) oder Maren Stauber-Damann (Tel. 02223 903206)

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2019/2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 27.10.2019 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!