Leitartikel

  • "Und Friede auf Erden!"

    kquaas 200

    Die polnische Komponistin Zofia Konaszkiewicz hat dieses Lied 1969 in den unruhigen Zeiten des Kalten Krieges komponiert. Der deutsche Text ...

     

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/1 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/1 | Dezember 2018, Januar, Februar 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Dank an die Ehrenamtlichen: Menschen, die sich freiwillig in ihrer Kirche engagieren, investieren häufig viel Zeit und Energie in ihr Ehrenamt. Auch in ...

     

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Virtuelles Brückenhofmuseum: Krippenwanderung 2018/2019

    Rechtzeitig zur Weihnachtszeit hat das Internet-Geschichtsbuch "Virtuelles Brückenhomuseum" seine KRIPPENWANDERUNG 2018/2019 aktualisiert ins Netz gestellt. In die umfassende Galerie wurden 19 Kirchen und Kapellen im Talbereich des Siebengebirges von Bonn-Oberkassel bis Erpel aufgenommen, zusätzlich die Krippenausstellung im Haus Schlesien (Heisterbachrrott), die Adenauer-Krippe (Rhöndorf) und die große Stadtkrippe des Bonner Münsters. Die Krippenfreunde und die Familien finden zu jeder Krippe die genaue Adresse und die Besichtigunszeiten, bei vielen auch die Parkmöglichkeiten mit präziser Eingabe fürs NAVI und Hinweise zu den Gottesdiensten.

  • Das Programm des Männerfrühstücks 2019 steht

    Männerfrühstück 18 cRechtzeitig vor dem Jahreswechsel hat das Evangelische Männerfrühstück Dollendorf sein Jahresprogramm 2019 veröffentlicht. Wenn Sie Interesse haben, dann klicken Sie hier

  • Kirchenmusik im 1. Halbjahr 2019

    Unsere Kantorin hat wieder interessante Musikveranstaltungen geplant. Besuchen Sie den Kirchenmusikbereich auf unserer Hompage und laden Sie hier den Flyer für die Musikveranstaltungen herunter. pdf Flyer Kirchenmusik 1. Halbjahr 2019

     

  • Projektangebote für Jugendliche (Anfang 2019)

    Am 1. und 15. Februar, jeweils um 18:00 bis 21:00 Uhr "Open House" im Gemeindezentrum Dollendorf. Das Gemeindezentrum ist in dieser Zeit für Euch geöffnet und Ihr könnt vorbeikommen, Spiele spielen, einen Film schauen oder Euch einfach nur nett miteinander unterhalten. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorg.

    Am 23. Februar von 10:00 bis 15:00 Uhr: Kunstprojekt "Frühling"

    Am 23. Februar von 16:00 - 20:00 Uhr: Spieleabend & Backen

    Arthur Haag ist erreichbar unter der Handynummer: (01 57) 88 06 65 49. Treffpunkt für die Projekte ist weiterhin das Gemeindezentrum in Dollendorf. 

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 50-2/2019 (März, April Mai 2019)

    ist der 24. Januar 2019. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

Die Chorfahrt unserer Kirchenchöre nach Morsbach

Geschrieben von Paulina Yasmin Mock, Bild S. Gerken am .

Kann gespenstische Musik wirklich schön klingen? Ja! Das konnten 39 Kinder und Jugendliche am Wochenende vom Freitag dem 7. September bis Sonntag dem 9. September erleben. Die Reise endete auf dem Gemeindefest in Dollendorf, wo gesungen, gegessen und gelacht wurde.


Ein letztes Mal werden die Eltern gedrückt, bei einigen Kindern fließt eine Träne. Für manche Kinder ist es das erste Mal, dass sie ohne Eltern wegfahren. Drei Tage werden 34 Kinder der verschiedenen Kinderchöre und 5 Jugendliche aus dem Jugendchor mit Chorleiterin Stefanie Ingenhaag nach Morsbach fahren. Natürlich hat sie sich Hilfe geholt, denn drei Helferinnen begleiten sie: Christina Wolff, Inge Hess und Jana Roeb.
Zur allseitig großen Überraschung kam der Zug pünktlich um 16:14 am Bahnhof in Oberkassel an. Die Fahrt verlief ohne Probleme und, wie immer, ging kein Kind verloren. In Morsbach empfing uns ein Bus, der uns zur Jugendherberge brachte. Nach einer kurzen Einführung durch die Jugendherbergsleitung konnten die Zimmer bezogen werden und die Aufregung hinsichtlich der Zimmeraufteilung war groß. Darauffolgend gab es etwas zu essen.


Nach einer Kennen-Lern-Runde und einigen kleinen Spielen draußen ertönten am späteren Abend in einigen Zimmern noch leise Lieder oder Gutenachtgeschichten.
Vielleicht ein wenig zu lang, denn beim Frühstück am nächsten Tag sahen alle ein wenig müde aus.
Zum Glück wird man nach einem guten Frühstück schnell wieder wach, denn schließlich standen am Samstag einige Dinge auf dem Programm. Es würde gebastelt, gespielt und gelacht werden, außerdem mussten sich alle für den „bunten Abend“ vorbereiten, der dieses Jahr unter dem Thema „Das Casting für das beste Gespenst“ stand. Und natürlich wurde gesungen, gesungen und gesungen.
Die Kinderchöre bereiteten sich auf ihr Musical „Das Gespenst von Canterville“ vor und sicher wusste ganz Morsbach noch nicht, dass sich gespenstische Musik so schön anhören kann. Der Jugendchor probte während des Wochenendes andere Stücke, am liebsten die melodischen Liebeslieder.


Nach dem Abendessen sammelten sich alle im Gemeinschaftsraum und jeder Fremde hätte sich erschreckt, denn viele Kinder hatten sich für ihre Sketche als Gespenster verkleidet. Nach ein paar gemeinsamen Liedern und Kanons begann dann die Vorstellung des Einstudierten. Von negativen und positiven Juroren über Müll-, Pups-, und Entspannungsgespenster bis hin zu einem Dinner for One war alles dabei.
Anschließend ging es noch weiter mit einem Schattenraten und „O onigoni sa“. Inzwischen hatte die Nachtruhe schon begonnen und alle kleinen und großen Geister mussten sich leise in ihre Zimmer begeben. Viele waren jetzt schon ein wenig traurig, weil sie morgen schon wieder weg mussten und übermorgen sogar schon die Schule wieder anfangen würde. Zum letzten Mal auf dieser Chorfahrt wurde etwas aus den Büchern vorgelesen und ein Gutenachtlied gesungen.


Der Wecker klingelte am nächsten Morgen schon viel zu früh und die letzten Sachen landeten ohne große Begeisterung in den Koffern und Rucksäcken. Natürlich würde es schön sein die Eltern und das eigene Bett wieder zu sehen, aber mit seinen Freunden in einem Zimmer zu schlafen war auch nett…

Direkt nach dem Frühstück wurden wir mit einem Bus wieder zum Bahnhof gebracht, wo wir uns beeilen mussten, um den Zug nicht zu verpassen. Die Fahrt verlief wieder reibungslos und wir kamen pünktlich zum Gottesdienst des Gemeindefestes an, wo der Kinderchor einige Lieder singen würde. Der Jugendchor nicht, aufgrund seiner Minderheit. Es roch bereits nach Bratwürsten und Waffelteig. Nach der Predigt über Wasser waren wir alle reichlich durstig und hungrig und machten uns über alles her, was es Gutes gab. Das Wetter war uns noch immer wohlgesonnen, so wie das ganze Wochenende und nach einigen Spielereien gingen alle fröhlich nach Hause.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Stefanie und den Helferinnen, weil sie das Wochenende so schön mit uns gestaltet haben. Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Mal!

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Sommerzeit 2019

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 31.3.2019 um 2:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 3:00 Uhr vorgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde kürzer !