Leitartikel

  • „Tak for Alt“

    doellscher neu 200 Es ist Sommer in Dänemark. Die Sonne scheint, Blumen duften und Schmetterlinge tanzen vorbei. „Tak for Alt“ lese ich. Hier und da und dort drüben auch. „Tak for Alt.“ „Danke für alles.“ Ich lese...

     

    Weiterlesen ...

Gemeindebrief

  • Gemeindebrief 50/4 ist erschienen

    Hier kann der aktuelle Gemeindebrief
    (50/4 | September, Oktober, November 2019)  heruntergeladen werden. Sie können aber auch im Archiv nach älteren Ausgaben suchen oder die letzten aktuellen Ausgaben ansehen.

Presbyterium

  • Neues aus dem Presbyterium

    blaskowski neu 200Lösungsorientierter Prozess neu gestartet: Das Presbyterium sieht sich in der Pflicht, bis zum Ende der laufenden Wahlzeit eine Vielzahl von weichenstellenden Grundsatzentscheidungen...

     

    Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen

  • Ökumenisches Abenlob

    Samstag, 21. September – Große Evangelische Kirche Oberkassel – 20 Uhr

    Ausführende: Chorgemeinschaft St. Cäcilia & Hl. Kreuz (Leitung: Christian Jacob) und Ev. Kantorei Oberkassel (Leitung: Stefanie Ingenhaag)
    Gottesdienstleitung: Pfarrerin Sophia Döllscher und Pfarrer Norbert Grund

  • Änderung der Email Adresse des Gemeindebüros

    Bitte beachten Sie, dass wir eine neue Email-Adresse des Gemeindebüros haben. Sie lautet:

    oberkassel@ekir.de

    Die alte Adresse wird noch für einige Wochen automatisch an die neue Adresse umgeleitet.

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht: Veranstaltungen 2. Halbjahr 2019

    Jeden 8. eines Monats um 20 Uhr im Gemeindezentrum Dollendorf

    Laden Sie hier das Programm für die Monate September bis Dezember 2019 herunter (August Sommerpause): pdf Veranstaltungen September bis Dezember 2019
    Der Eintritt der Veranstaltungen ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

     

     

  • Kinderbibeltage im Herbst 2019 „Geschichten von Jakob und Gott und dem Segen“

    Montag-Freitag, 14. - 18. Oktober 2019 jeweils von 8:30 - 14:30 Uhr für alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren in der evangelischen Kirche Dollendorf. Anmeldungen im Gemeindebüro oder per Email. Beitrag 70 Euro, für Gemeindemitglieder 50 Euro.

    Mehr Informationen im pdf Flyer zum Download

  • Jahressammlung 2019 - Orgelsanierung Oberkassel

    Das Presbyterium hat beschlossen, die Orgel in der Großen Kirche Oberkassel wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu versetzen. Im Zusammenhang damit soll die Schimmelsanierung im Gehäuse der Walcker-Orgel aus dem Jahr 1908 durchgeführt werden. Die Jahressammlung gilt daher der Sanierung der Orgel und soll ein erster Baustein der Finanzierung sein.

    Kontoverbindung: Sparkasse Köln/Bonn, IBAN: DE32 3705 0198 0043 5938 70, Verwendungszweck: Jaheressammlung 2019 - Orgel Oberkassel

    Link zu Detailinformationen und dem Status der Orgelsanierung

  • Redaktionsschluß für den Gemeindebrief Nr. 51-1/2019/2020 (Dezember 2019, Januar, Februar 2020)

    ist der 25. Oktober 2019. Beiträge bitte an Sigi Gerken leiten.

    Bitte beachten Sie, dass Fotos als unbearbeitete Originaldatei mit einer Auflösung von 300dpi vorliegen müssen

     

  • 8 8 uhrAm Achten um Acht im Oktober:

    Im Rahmen der ökumenischen Vortragsreihe "Am Achten um Acht" referiert Prof. Dr. W.J. Hoye, Münster zum Thema "Karl Rahner".
    Die Veranstaltung findet statt am 8. Oktober um 20 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Dollendorf, Friedenstr. Der Eintritt ist frei.

Wichtige Informationen:
  • *** Noch Plätze frei ! Kinderbibeltage im Herbst 2019 „Geschichten von Jakob und Gott und dem Segen“ / Montag-Freitag, 14. - 18. Oktober 2019 jeweils von 8:30 - 14:30 Uhr für alle Kinder im Alter von 6-12 Jahren in der evangelischen Kirche Dollendorf. / Mehr Informationen, Flyer und Anmeldung zum Download hier auf unserer Webseite

Die Schöpfung Gottes bewahren - Teilnahme am RhineCleanUP 2019 im Rahmen des Konfi-Tages

Geschrieben von Pfarrerin Dr. Anne Katrin Quaas am .

Konfi RhineCleanUp 19 9Da unser Konfirmandentag in diesem Jahr mit dem RhineCleanUp 2019 auf einen Tag fiel, haben wir die Gelegenheit genutzt und mit den Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Dollendorf und Oberkassel mitgemacht.

 

Nachdem wir uns den biblischen Schöpfungsbericht vorgenommen und unsere unterschiedlichen Vorstellungen von Gott diskutiert hatten (denn das war das Thema unseres KonfiTages), wurde es praktisch: Wir machten uns auf den Weg zum Fähranlieger in Niederdollendorf, teilten uns in kleine Gruppen und zogen mit Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet los.

 
Unsere Aktion hatten wir vorher im Netz unter www.RhineCleanUp.de öffentlich gemacht - und siehe da, es schlossen sich uns weitere Müllsammler an.
Nach zwei Stunden sammeln, waren die Säcke voll - wir etwas müde, aber hoch zufrieden. Von Spaziergängern haben wir das eine oder andere Lob bekommen. Was es heißen könnte, die Schöpfung Gottes zu bewahren, ist uns allen in dieser Aktion eindrücklich klar geworden.

 

Wahlvorschlagsverfahren startet am 15. September

Geschrieben von Dr. Maren Stauber-Damann am .

Am 1. März 2020 wählen auch wir in unserer Gemeinde ein neues Presbyterium.

Am Sonntag, 15. September 2019, beginnt das Wahlvorschlagsverfahren.
Jeder/Jede von uns ist aufgerufen, Kandidaten für dieses wichtige Amt zu benennen.
Kennen Sie jemanden, den Sie für dieses Amt geeignet halten? Oder interessieren Sie sich vielleicht auch selbst dafür?
Jedes wahlberechtigte Mitglied der Kirchengemeinde kann bis zum Ablauf der Vorschlagsfrist am 26. September 2019 Wahlvorschläge schriftlich beim Presbyterium einreichen. Die Vorgeschlagenen müssen Gemeindeglieder unserer Kirchengemeinde und am Wahltag mindestens 18 und höchstens 74 Jahre sein. Sie müssen ihren Wohnsitz im jeweiligen Wahlbezirk haben, für den sie vorgeschlagen werden.
Jedes vorgeschlagene Mitglied der Kirchengemeinde muss seine Zustimmung zur Kandidatur und zur Einhaltung der kirchlichen Wahlregeln schriftlich erklären. Diese Erklärung muss dem Vorschlag beigefügt sein. Das Formular für die Zustimmungserklärung erhalten Sie auf Anfrage im Gemeindebüro, pdf hier zum Download auf der Homepage oder bei den Pfarrerinnen.
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Mitglieder des Presbyteriums oder die Pfarrerinnen; die Informationen finden Sie sich auch auf der Webseite unserer Gemeinde.

 

Karl Barth 2019: Wanderausstellung auch in unserer Gemeinde

Geschrieben von Udo Blaskowski am .

Barth 1 19 9Das Jahr 2019 ist ach das Themenjahr zum 50. Jahrestag des überragenden Theologen Karl Barth, der am 10. Dezember 1968 in Basel gestorben ist. Im Rahmen der Ausstellungszeit in unserer Gemeinde konnten wir am 11. September Herrn Pfarrer i. R. Dr. Johannes Voigtländer in der Alten Ev. Kirche Oberkassel begrüßen. Herr Dr. Voigtländer, der Beauftragter des Karl-Barth-Jahres ist, referierte in seinem interessanten und aufschlussreichen Vortrag über das wirkmächtige und wechselvolle Leben von Karl Barth, wobei aus Zeitgründen der Fokus auf den Bonner Jahren lag.

 

Karl Barth wurde 1930 an der Bonner Universität Professor für „Systematische Theologie“. Durch seine Lehrtätigkeit wurde er so bekannt, dass die Ev. Theologische Fakultät starken Zustrom von Studierenden erlebte. Barth beginnt in Bonn die Arbeit an seinem Hauptwerk „Kirchliche Dogmatik“. Mit der in den Folgejahren wachsenden Schrift schuf er das umfangreichste theologische Werk des 20. Jahrhunderts. Die Theologie der „Kirchlichen Dogmatik“ ist auf das Zusammensein von Gott und Mensch konzentriert, wie es sich auf Grund des biblischen Zeugnisses von Jesus Christus und vom Bund Gottes mit Israel her erschließt.

Gegen die heraufziehende und sich etablierende NS-Herrschaft ging Karl Barth in die geistige Opposition, die in der von ihm maßgeblich verfassten „Barmer Theologischen Erklärung“ vom Mai 1934 ihren Ausdruck fand. Die Barmer Erklärung bildete das theologische Fundament der „Bekennenden Kirche“ und auf sie werden in der rheinischen wie in anderen Landeskirchen bis heute Pfarrerinnen und Pfarrer bei ihrer Ordination verpflichtet.

Viel-Klang und Viel-Falt beim Gemeindefest in Oberkassel

Geschrieben von Dr. sigi Gerken (Text und Fotos) am .

Gd Fest 1Das Motto des diesjährigen Gemeindefestes lautete „Viel-Klang“ und zog sich wie ein roter Faden durch das Fest. Es begann bereits im Gottesdienst, der durch unsere Kantorin Stefanie Ingenhaag an der Truhenorgel und am Keyboard, von der Jugendband sowie dem neuen Bläserkreis bereichert wurde.Gd Fest 6 Auch die Gemeinde war ein Klangkörper, der in die Rollen von Paulus und Silas schlüpfte. Ihr Gesang im Gefängnis brachte Zuversicht und - durch ein Erdbeben - letztlich Freiheit. Pfarrerin Quaas betonte, dass wir Christen durch unser Handeln ebenfalls „klingen“ und die Welt in Schwingungen versetzen. Dadurch verändert sich etwas.

 

Collagen kulinarisch mit Lila1

 

Draußen warteten viele kulinarische Köstlichkeiten, Informationsstände und Mitmach-Aktionen auf die Gäste - und natürlich viel Musik: der Bläserkreis, der Jugendchor und die Sunshineband gaben Openair-Konzerte - selbst das Wetter spielte (meist) mit! Gut besucht waren auch die Orgelführungen und die Aufführung „Der Wunschpunsch“ unserer Theatergruppe im Jugendheim.

Zum Abschluss wurde noch einmal gemeinsam gesungen und der Sieger des Karl-Barth-Quizes wurde geehrt (Herr Becker). Kurz bevor ein kräftiger Schauer kam, war alles durch viele fleißige Helfer wieder abgebaut und verstaut.

Ein Gemeindefest mit Viel-Klang und Viel-Falt, weil so viele Gruppen unserer Gemeinde mitgemacht haben.

 

 

Konzert „Über die Liebe“ in der Alten Kirche

Geschrieben von Ulf von Krause am .

Über die Liebe Konzert 19 9

 

Wer am Sonntag, den 1. September rum 18 Uhr in der Alten Evangelischen Kirche in Oberkassel das Konzert „Über die Liebe“ hörte, konnte ein ganz besonderes und abwechslungsreiches Programm erleben. Die beiden Musiker Ulrich Schütte (Bariton) und Trung Sam (Klavier) musizierten sehr einfühlsam und wohl aufeinander abgestimmt Lieder zum Thema Liebesleid- und Liebesglück -  von Franz Schubert bis Reinhard Mey. Ca. 50 Zuhörer lauschten den beiden Ausführenden und waren über die Auswahl und Zusammenstellung sehr begeistert.

Informationen zur Presbyteriumswahl am 1. März 2020

Geschrieben von Volker Damann am .

Wir haben auf unserer Webseite einen separaten Bereich für die nächste Presbyteriumswahl am 1.3.2020 eingerichtet. Schauen Sie oben in die Menueleiste - dort sehen Sie einen neuen Eintrag "Wahl 2020". An dieser Stelle informieren wir Sie aktuell über wichtige Daten, den Ablauf der Wahl, die Kandidatenfindung und letztendlich detaillierte Informationen über unsere Kandidaten für das Presbyterium 2020 (ab ca. Mitte November). Dieser Bereich wird regelmässig aktualisiert, also schauen Sie bitte öfter vorbei.

Jahressammlung 2019: „Die Königin der Instrumente“ – eine jahrhundertelange Tradition

Geschrieben von Stefanie Ingenhaag am .

Die Geschichte der Orgel reicht weit zurück und es lässt sich belegen, dass sie bereits in der Antike zur musikalischen Untermalung von Gladiatorenkämpfen eingesetzt wurde. Im Jahr 757 soll eine Abordnung des byzantinischen Kaisers Konstantin V. dem Frankenkönig Pippin dem Kleinen eine Orgel als Geschenk mitgebracht haben. Das Instrument wurde anscheinend zu diesem Zeitpunkt als Kultinstrument für kaiserliche Zeremonien verwendet. Nur kurze Zeit später finden sich bereits im kirchlichen Rahmen Beschreibungen von der Orgel, die diese als außergewöhnliches Instrument bezeichnen, das für außergewöhnliche Zeremonien angemessen schien. So übernahm sie allmählich auch eine liturgische Funktion.

Durch Luthers Reformen im 16. Jahrhundert hielt das deutschsprachige Kirchenlied Einzug in die Liturgie und ersetzte einzelne liturgische Stücke. Damit waren sowohl die Gemeinde als auch der Organist stärker am Gottesdienst beteiligt.

Wir haben einen separaten Web-Bereich für die Orgelsanierung eingerichtet. Bitte klicken Sie diesen Link für weitere Informationen.

Allgemeine Hinweise

  • Bücherei Oberkassel

    Öffnungszeiten: Montag 16 Uhr bis 17:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 15 Uhr bis 18 Uhr und Donnerstag von 15 Uhr bis 18:30 Uhr

  • Bücherei Dollendorf

    Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 15 Uhr bis 18 Uhr
    Wir sind auch hier Online vertreten: Bücherei Dollendorf

  • Seniorentreff

    Der Seniorentreff, der aus der langen Tradition der Frauenhilfe hervorgegangen ist und jetzt Seniorinnen und Senioren umfasst, trifft sich donnerstags um 15 Uhr im ev. Gemeindezentrum Dollendorf. Neue Teilnehmer/-innen sind herzlich willkommen.

  • Umstellung auf Winterzeit 2019/2020

    Die nächste Zeitumstellung ist am: Sonntag den 27.10.2019 um 3:00 Uhr.
    Die Uhr wird dann um 1 Stunde auf 2:00 Uhr zurückgestellt.
    Die Nacht ist also 1 Stunde länger!